Wünsche und Forderungen des Bürgerforum Troisdorf

Die AfD-Fraktion hat Post vom Bürgerforum Troisdorf bekommen. Dort wird uns mitgeteilt, dass man mit uns mal wieder unzufrieden ist. Da das Bürgerforum Troisdorf bisher leider nicht elektronisch erreichbar ist, erfolgt hier eine öffentliche Antwort auf die wesentlichen Kritikpunkte.

a) Wir hätten uns trotz anderer Zusagen seit Monaten nicht ausreichend für die Bearbeitung der zahlreichen Bürgeranträge des Bürgerforums Troisdorf eingesetzt.

Kommentar:  Siehe den Beitrag zum Antrag auf Sondersitzungen zur Bearbeitung der offenen Bürgeranträge. Natürlich hätten auch wir uns gewünscht, wenn der Antrag früher gestellt worden wäre. Aber zunächst musste ein Überblick über die Anträge des Bürgerforums erarbeitet werden.

b) Der Antrag sei nach dem Vorlauf erwartungsgemäß am 04.12. in der Ratssitzung abgelehnt worden.

Kommentar: Die Beschlussvorlage der Verwaltung war ablehnend. Das und die zugehörige Begründung war angesichts der diesbezüglich sehr klaren Geschäftsordnung des Rates nicht von uns erwartet worden.  Aufgrund chaotischen Ablaufes der Ratssitzung wurde die Ratssitzung um 22h mit Tagesordnungspunkt (TOP)  24 abgebrochen. Der Antrag auf Sondersitzungen war TOP 25 und wurde nicht behandelt.

c) Die Ankündigungen und das Vorgehen der AfD würden in Rat und Ausschüssen zu keinerlei Ergebnissen führen, „was vielleicht auch an unverständlich devotem Auftreten gegenüber „Herrn Bürgermeister“ liegen könnte!“

Kommentar:  Wir glauben nicht, dass es die ohnehin nur beschränkte Wirkung als kleine Oppositionsfraktion verbessert, wenn wir ständig Streit im Rat und in Ausschüssen suchen und immer Krawall machen. Es gibt auch Beschlussvorlagen der Verwaltung, die  sachgerecht  und qualifiziert sowie im Einklang mit unseren politischen Zielen sind Sollen wir dagegen stimmen, nur damit man publikumswirksam dagegen ist?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*