Spatenstich für den Umbau des Platzes vor dem Troisdorfer Rathaus

Die AfD- Fraktion war auch am  27.06.2017 beim 1. Spatenstich vor dem  Troisdorfer Rathaus.   Die Pressemeldung der Stadt zum Spatenstich  finden Sie hier auf der Webseite der Stadt Troisdorf. Zitate daraus:

… Die Kosten des von Bund und Land geförderten Projektes belaufen sich für die Stadt auf rund 2 Millionen Euro. Eine Förderung von 70 % der Kosten durch das Land NRW ist vorgesehen …..

…. „Rathausplatz und Festplatz bilden ein Platzensemble. Sie werden durch eine gemeinsame Verkehrsfläche in der westlichen Kölner Straße zusammengefasst und bilden so eine gestalterische Einheit“. Diese fördere auch „die fußläufige Querungsmöglichkeit zwischen beiden Platzflächen“ und stärke architektonisch und praktisch „den Zutritt in die Troisdorfer Innenstadt“.

„In jedem Fall wird am neuen Stadteingang eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf höchstens 30 Stundenkilometer gelten“, erklärte Ulrike Tesch. Die Bushaltestellen am Rathaus werden beibehalten. Die Busse werden dort künftig auf der Fahrbahn halten und Vorrecht vor dem Individualverkehr haben. Sie können deutlich einfacher den Haltevorgang beenden, wenn sie nicht aus einer Busbucht herausfahren müssen. Das Überholen der Busse wird nicht mehr möglich sein. Der Durchgangsverkehr ist durch die neue Verlängerung der Poststraße zur Sieglarer Straße hin umgeleitet worden. …

Kommentar: Das Geld könnte man unserer Meinung nach nach an anderer Stelle  in und für Troisdorf wesentlich besser verwenden. Bedarf gibt es jede Menge. Und die Schulden der Stadt sind bekanntermaßen erheblich. Von Bürgern beantragte Kleinmaßnahmen wie z.B. Aufstellung von Bänken und Aufstellung von zusätzlichen öffentlichen Mülleimern werden regelmäßig  mit Hinweis auf die Kosten abgelehnt, aber hier werden trotz  leerer Kassen  Millionen für Architektenträume ausgegeben. Man führt dann auch noch Selbstinszenierungen in Form eines Spatenstiches mit Begleitfeier  durch.  Verantwortungsbewusstes politisches Handeln sieht unserer Meinung nach anders aus.

Ihre AfD-Fraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*